Neu bei beendet.ch: Selbstwerttraining nach Dr. Michael Bohne


Selbstwert oder Selbstvertrauen ist die Basis für Lebensglück und Erfolg. Selbstwert bedeutet wörtlich «sich selber einen Wert geben». Das bedeutet, dass man, um glücklich zu sein, nicht vom Wert, dem einen andere Menschen geben (Lob, Erfolg, Anerkennung) abhängig ist. Sondern man gibt sich selber einen Wert und steht zu sich selber.

Zu sich zu stehen, heisst ganz konkret, sich anzunehmen mit all seinen Fehlern und Schwächen, Stärken und Fähigkeiten.

Wenn ein Mensch unliebsame Teile seiner eigenen Persönlichkeit ablehnt, reduziert er so seine Gesamtpersönlichkeit. Dies wird dann von ihm selbst und von anderen häufig als Mangel an Lebendigkeit, Stimmigkeit und Echtheit erlebt.

Menschen, die ein geringes Selbstwertgefühl haben, zeigen unterschiedliche Verhaltensweisen. Einige sind stark von Werten abhängig, die von aussen an sie herangetragen werden.

Beispielsweise sind sie abhängig von Lob oder Erfolg und Sieg. Erhalten sie dies nicht oder zu wenig, kann dies zu Frust, Trauer oder übersteigertem Eifer führen. Oder sie verlieren sich in übertriebenem Perfektionismus oder Leistungsbereitschaft, aus Angst, nicht gut genug zu sein, um Anerkennung zu erhalten. Andere entwerten sich oft selbst unbewusst und nicht willentlich. Sie lassen auch zu, dass andere sie entwerten.

Die Funktion des Selbstwertgefühls für die Seele kann man vergleichen mit der Funktion des Immunsystems für den Körper. Ist das Selbstwertgefühl geschwächt, dann nehmen Menschen jedes kritisch empfundene Wort enorm persönlich. Menschen mit einem intakten Selbstwert dagegen würden dies nicht tun. Sie empfinden Kritik oder Skepsis lediglich als «interessante Information».

Ziel des Selbstwerttrainings ist es, die individuellen Selbstentwertungs-Strategien zu entschlüsseln und sie in Selbstwertsteigerungs-Strategien zu transformieren.

So immunisiert man sich gegen feindliche Attacken von aussen und kann destruktive Angriffe von wohlmeinender und hilfreicher Kritik unterscheiden.

Das Selbstwertgefühl ist veränderbar.

Das erklärt sich durch die Kontextabhängigkeit des Selbstwertgefühls. Man kennt es: In der einen Situation verhalten wir uns selbstbewusst, in der anderen unsicher. Das erklärt sich durch unsere verschiedenen inneren Anteile und Bewertungen. Oft stellen wir bestimmte Dinge oder Personen innerlich «auf den Sockel» und machen uns damit selbst klein, denken Dinge wie «Ich bin nicht gut genug», «Der andere ist besser», «Ich habe Angst, mich blosszustellen», «Ich habe Angst, dass der andere wütend auf mich ist».

Das muss aber nicht sein. Die gute Nachricht ist: Mit Selbstwerttraining kannst du dich selbst entlasten und tust gleichzeitig etwas für deine Mitmenschen. Denn wenn Menschen einen hohen Selbstwert haben, brauchen sie andere nicht zu entwerten.

Das Selbstwerttraining nach Dr. Michael Bohne identifiziert «Selbstwerträuber» und verändert sie auf neuronaler Ebene zu «Selbstwertspendern». Es ist ein bestechendes Konzept, das die bereits von beendet.ch seit Langem eingesetzte Meridian-Klopftechnik mit Ansätzen aus der Gehirnforschung und dem «Zürcher Ressourcen Modell» kombiniert. Michael Bohne ist deutscher Arzt, Coach, Trainer, Facharzt für Psychiatrie und eine faszinierende und facettenreiche Person. Er hat mit der Methode PEP und dem Selbstwerttraining die Möglichkeiten des Meridianklopfens auf wertvolle und hilfreiche und intelligente Art weiterentwickelt.

Ich setze das Selbstwerttraining einzeln oder in Kombination mit dem Coaching von weiteren Themen (Auftrittsangst, Prüfungsangst, Umgang mit Stress oder emotionalem Essen) ein.

Bist du interessiert an einem Selbstwerttraining? Dann kontaktiere mich oder buche eine kostenlose Erstberatung.

#Meridianklopfen #Klopfakupressur #Tapping #PEP #Bohne #Selbstwert #Selbstbewusstsein

logo_bso.png

Mitglied Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung

KONTAKT

beendet.ch Mentalcoaching

Judith Wirth

Luzern & Stans

jetzt@beendet.ch

Tel. 079 716 60 10 

(bitte auf Combox sprechen)

Standort Stans:

Rathausplatz 9

(Postanschrift: Marktgasse 2)

6370 Stans

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 08:30 bis 19:30 Uhr

Freitag: 08:30 bis 17:30 Uhr

Standort Luzern:

Spirala Praxisgemeinschaft

Hirschengraben 13

6003 Luzern

Öffnungszeiten: 

Montag bis Mittwoch: 08.30 bis 19.30 Uhr

Freitag: 08:30 bis 17:30 Uhr

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
ANREISE

Rathausplatz 9, 6370 Stans

Zug: 
Die Praxis liegt 5 Minuten vom Bahnhof. Verlassen sie den Bahnhof in Richtung Kirche / Dorplatz. Auf dem Dorfplatz gehen Sie bis zum  Winkelrieddenkmal. Dort sehen Sie Rechts das «Trachtenstübli». Der Praxis ist 50 m rechts, zwischen dem Kantonsgericht und dem Trachtenstübli. Der Eingang liegt etwas zurückversetzt von den Parkplätzen. Er ist beschriftet mit «Orsana» Gesundheitspraxis.

Auto: 
Nehmen Sie die Ausfahrt Stans Nord oder Süd und fahren Sie Richtung Dorfzentrum, Kirche, Dorfplatz. Auf dem Dorfplatz hat es zahlreiche öffentliche Parkplätze. Wenn Sie zuoberst am Dorfplatz einen Parkplatz finden, sind sie direkt vor der Praxis. Sollten diese besetzt sein, bietet sich als Alternative der Parkplatz der Stanserhornbahn an. Wenn man dort so weit wie möglich nach hinten parkiert ist der Dofrplatz in ca. 200 m Gehdistanz. Benutzen Sie den Durchgang zwischen «Höfli» Richtung Kirche/Dorfplatz. Auf dem Dorfplatz gehen Sie bis zum  Winkelrieddenkmal. Dort sehen Sie links das «Trachtenstübli». Der Praxis ist 50 m weiter links, zwischen dem Kantonsgericht und dem Trachtenstübli. Der Eingang liegt etwas zurückversetzt von den Parkplätzen. Er ist beschriftet mit «Orsana» Gesundheitspraxis.

Spirala Praxisgemeinschaft, Hirschengraben 13, 6003 Luzern

3. Stock, Aufzug vorhanden

Die Praxis liegt 200 m neben dem Parkhaus Kantonalbank, weiter hat es Parkfelder im Quartier oder im Bahnhofparking (5 Min. zu Fuss).

Die Praxis liegt 5 Fussminuten vom Bahnhof Luzern entfernt.

Webdesign by startup-website.ch