• Judith Wirth

Wissenschaftliche Studie belegt Wirkung von Energiepsychologie

Im Jahr 2012 erstellten Prof. Tony Stewart, Dr. Liz Boath und A. Carryer von der Staffordshire University in England einen systematischen Überblick über die bis zu dem damaligen Zeitpunkt veröffentlichten Studien über EFT und über deren jeweilige Qualität. Das Ziel war es, die Wirksamkeit von EFT für eine Reihe psychischer Störungen nach wissenschaftlichen Kriterien zu beurteilen und die Effektivität von EFT mit anderen für diese Störungen üblichen Interventionen zu vergleichen.

Das Ergebnis dieser Forschungsarbeit war:

«Es wurde gezeigt, dass EFT und Energiepsychologie effektiv ist bei der Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), Fibromyalgia, Phobien, Prüfungsangst und zur Verbesserung von sportlichen Leistungen. EFT erwies sich als wirkungsvoller als Bauchatmung, Progressive Muskelentspannung [nach Jacobson], eine inspirierende Lektüre und eine Unterstützungsgruppe.»

Die Studie kann hier in englischer Sprache gelesen werden: http://www.staffs.ac.uk/assets/A_narrative_systematic%20_Review_of_the_effectiveness_of_Emotional_Freedoms_Technique_(EFT)_tcm44-45500.pdf

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen